Wärmekissen gegen Verspannungen

Eine zu warme Raumluft im Schlafzimmer kann den Schlaf erheblich beeinträchtigen. Doch sich abends in ein kaltes Bett zu kuscheln ist für die meisten Menschen auch kein verlockender Gedanke. Mit elektrischen Wärmekissen können Sie Ihr Bett auf eine angenehme Temperatur bringen und werden sogar im Winter bei geöffnetem Fenster nicht frieren. Neben solchen Wärmeunterbetten sind Wärmekissen noch in einigen weiteren Ausführungen zu bekommen, welche noch ganz andere Einsatzbereiche haben.

Unsere Wärmekissen in der Übersicht






Mögliche Varianten von Wärmekissen:

  • Fußwärmer
  • Heizkissen
  • Wärmeunterbett
  • Nacken-, Schulter- oder Rückenwärmekissen
  • Kirschkern- oder Körnerkissen

Wärmekissen für Verspannungen

Wärme ist oftmals die beste Therapie für Verspannungen und kann auch gleichzeitig als Vorbeugung eingesetzt werden. Viele Ausführungen von Wärmekissen sind extra für bestimmte Muskelbereiche konzipiert worden, wie zum Beispiel die Nackenheizkissen, Schulterheizkissen oder Rückenheizkissen. Wenn Sie in einem der Bereiche öfter an Verspannungen leiden, dann ist die Anschaffung von dem entsprechenden Heizkissen sehr lohnenswert.

Keine kalten Füße mehr

Gehören Sie auch zu den Menschen, die anscheinend dauernd unter kalten Füßen leiden? Mit einem Wärmekissen können Sie den Eis-Füßen endliche Adieu sagen. Denn die Fußwärmer sind nicht nur kuschelig weich ausgestattet, sondern enthalten auch eine eingearbeitete Heizung. Diese lässt sich in der Regel in mehreren Stufen einstellen, so dass Sie die gewünschte Wärme ganz nach Bedarf variieren können.

Wärmekissen ohne Strom

Es gibt auch mehrere Wärmekissen, welche ganz ohne elektrische Heizung auskommen. Hierzu gehören zum Beispiel Körner- oder Kirschkernkissen, welche einfach in kürzester Zeit in der Mikrowelle aufgewärmt werden können. Die Kirschen und Körner im Inneren dieser Wärmekissen haben die Eigenschaft, dass sie die Wärme speichern und dann ganz langsam wieder abgeben. Sehr beliebt sind solche Kissen zum Beispiel für ein kurzes Aufwärmen unter der Bettdecke oder bei leichten Bauchschmerzen.